003 – Stammtischwissen – ist es verantwortungsvoll alles zu teilen?

Beschreibung:

Wir alle scrollen tagtäglich durch unsere Feeds und nehmen Informationen und Wissen auf, ohne die Quellen zu hinterfragen und zu prüfen.

Ein Beispiel: Ein Mann teilt auf OE24 Weisheiten á la „Corona gibt es seit 50 Jahren“,
„Corona ist künstlich gemacht, weil jemand einen Plan hat“ und „die Hedgefonds aus Amerika kaufen die Betriebe auf – that’s Economy“. Stand 21. August 2020 wurde das Video alleine auf Facebook über 40.000 Mal mit dem Kommentar „Gott sei Dank gibt es nicht nur Deppen…“ geteilt.

Im Podcast beleuchten wir, warum sich dieser Beitrag wie ein Lauffeuer verbreitet und wie man als Social-Media-Nutzer verantwortungsbewusst mit Informationen umgehen sollte, damit ein vernünftiger Diskurs möglich ist.

Shownotes:

Besprochenes Video: https://bit.ly/3gqfjx5
Daniel Kahneman: Schnelles Denken, langsames Denken
https://amzn.to/31pw1IU

Bernhard Pörksen: Die große Gereiztheit: Wege aus der kollektiven Erregung
https://amzn.to/3hoXpMI

Eli Pariser: Filter Bubble: Wie wir im Internet entmündigt werden
https://amzn.to/2FUkEQP

Godwind’s Law:
https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

Tipps:
1. Lieber einen Betrag zu wenig, als einen zu viel teilen
2. Quellen für die Aussagen prüfen. Gibt es denn überhaupt welche?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[podigee-player url="https://dialog-statt-spaltung.podigee.io/3-wordpress"]
Nach oben scrollen

Dialog statt Spaltung

Blicken Sie ins Buch &
holen Sie sich Ihre Leseprobe!

Die Leseprobe wird Ihnen per E-Mail zugesandt, nachdem Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben (Double Opt-In). Durch die Anmeldung kann Patrick Nini Ihnen weitere Nachrichten senden.